有问题,请联系我哦! | TAG标签 | 设为首页 | 加为收藏 | 网站地图 | 会员中心
| 登 陆 | 注 册

当前位置:我爱小语种>德语>德语教程>新求精德语教程>文章内容

新求精德语强化教程初级1听力原文 Lektion 12

发布: 2011-09-15 10:55 | 来源:我爱小语种学习网 | 编辑:lengke | 查看: 次 |

Lektion 12

Text A  Ein interessantes Buch
W: Susanne, ich habe gestern ein sehr schönes Buch gefunden.
S: Ja, wie heißt es denn?
W: Briefe in die chinesische Vergangenheit. Ein Chinese aus dem 10 Jahrhundert kommt nach München im 20 Jahrhundert.
S: Oh, das muss sehr komisch sein.
W: Das kann man sagen.
Erzähl doch mal!
W: Also, Gao Tai war ein chinesischer Beamte, Er lebte in Kaifeng. Er wollte in die Zukunft reisen, d. h. er wollte nach China im 20 Jahrhundert. Er baute eine Zeitmaschine. Doch die Zeitmaschine machte einen Fehler. Und Gao Tai kam nach München.
S: Der arme Mann! Er war sicher sehr verwirrt.
W: Ja, die Menschen in München waren für ihn sehr komisch. Sie hatten alle lange Nasen, und keine schwarzen Haare. Die Männer trugen Anzüge, und viele Frauen trugen kurze Röcke oder enge Hosen. Gao Tai gefiel die Kleidung überhaupt nicht. Er dachte an seine hübsche Frau zu Hause. Gao Tai trug typische chinesische Kleidung der alten Zeit.
S: Er fiel sicher auf, wie ein bunter Hund.
W: Gao Tai hatte auch große Probleme mit dem Essen. Viele Speisen schmeckten ihm nicht. Es gab viel Fleisch, aber nur wenig Gemüse. Auch assen die Langnasen nur selten Reis. Gao Tai war sehr überrascht. Die Leute kochten nur einmal am Tag. Schlimm war, dass die Münchner keinen guten Tee kochen konnten. Der Tee schmeckte ihm nicht. Er trank immer nur Wasser.
S: Sag mal, wo hat er denn gewohnt.
W: Gao Tai hatte Glück. Am ersten Tag in München lernte er einen freundlichen Mann kennen, Herrn Schmidt. Gao Tai wohnte bei ihm. In Kaifeng lebte Gao Tai in einem großen Haus mit einem schönen Garten. Bei Herrn Schmidt wohnte er in einer vier- Zimmer- Wohnung in der zwölften Etage. Er hatte noch nie einen Lift gesehen. Deshalb fuhr er nur mit Hernn Schmidt Lift. Er hatte große Angst vor dem Lift.
S: Und München? Wie hat ihm München gefallen?
W: Er fand München sehr laut und schmutzig, überall fuhren Autos. Alles war neu und fremd für ihn. Aber Susanne, du solltest das Buch selbst lesen, ich kann dir nicht alles erzählen.
S: Gut, das mache ich. Wenn du fertig bist, gib es mir bitte!

Text B  Marco Polo
Die Familie Polo lebte im 13. Jahrhundert in Venedig, in Italien. Sie waren bekannte Kaufleute und sehr reich. Marco Polos Vater, Nicolo Polo kannte einige Geschichten über das große, reiche Land China. Er wollte China kennen lernen. Im Jahr 1254 begannen Nicolo Polo und sein Bruder Matteo ihre erste Reise nach China. Sie reisten bis Nordchina. 15 Jahre später, also 1269 kamen sie nach Italien zurück. Sie blieben nur 2 Jahre in Italien. Dann reisten sie wieder nach China. Auf dieser Reise nahmen sie den jungen Marco Polo mit. Ihre zweite Reise dauerte 20 Jahre. Zuerst blieben sie ein Jahr im Provinz Gansu. Dort machten sie gute Geschäfte. Dann reisten sie durch Nordchina, und besuchten den Kaiser. Marco Polo arbeitete für den Kaiser in Yangyhou. Auf seinen Reisen durch das Land lernte er viele Städte kennen. Hangzhou und Suzhou gefielen ihm besonders gut. Im Jahr 1292 verließ er China und fuhr mit dem Schiff über Südasien nach Italien zurück. In Italien schrieb Marco Polo ein Buch über seine interessante Reise. Das Buch war für viele Leute sehr interessant. Noch heute könne wir das Buch lesen. Es heißt, Il Milione, auf Deutsch, Die Wunder der Welt.

Text D  Ein Filmtip
S: Wang Dali, am Wochenend läuft ein guter Film im Kino.
W: Ein französicher oder ein italienischer Film?
S: Weder noch. Es ist ein amerikanischer Film über China, er ist interessant.
W: Kennst du den Film?
N S: ein. Aber ich habe das Buch schon gelesen. Es ist die Geschichte von einem Amerikaner in China. Er unterrichtet an einer chinesischen Uni in Hangzhou. Ich glaube, der Film spielt in den achtziger Jahren, so von 1982 bis 1984.
W: Aha, und was passiert denn in dem Film?
S: Der Amerikaner, der heißt Mark, lernte schon vor seiner Chinareise Kongfu. In China sucht er einen Kongfulehrer. Er findet einen sehr berühmten Lehrer. Am Anfang ist der Lehrer sehr skeptisch, d.h. er will Mark nicht unterrichten. Aber dann unterrichtet er ihn doch. Nach und nach werden sie Freunde. Mark lernt sehr fleißig. Oft trainiert er am Morgen und am Nachmittag. Er machte große Fortschritte, und sein Lehrer ist zufrieden. Beim Abschnied schenkt der Lehrer ihm sogar ein typisch chinesiches Schwert.
W: Der ganze Film ist nur über Kongfu.
S: Nein, es gibt viele kleine Geschichten, z. B. die Erlebnisse mit seinen Studenten, der Unterricht, die Freundschaft zu seiner Chinesischlehrerin. Sie erklärt ihm viel über China und behandelt ihn wie einen Sohn. Ja, und dann ist noch die schwierige Beziehung zu einer jungen, hübschen Chinesin.
W: Das klingt sehr interessant. Wann läuft der Film?
S: Ab Freitag.
W: Gut, gehen wir Samstagabend?
S: Gut!

顶一下
(2)
100%
踩一下
(0)
0%
发表评论
请自觉遵守互联网相关的政策法规,严禁发布色情、暴力、反动的言论。
评价:
表情:
用户名: 验证码:点击我更换图片

相关文章

精彩推荐

德语学习资料

简介:德语爱好者们,加油!相信你们一定能把德语学好!!!

热门排行榜TOP

本周TOP10